StartseiteNaviDeutschFilmanalyseDie PonysDie letzten PonysPoetry SlamSeumemarschArchivKontaktImpressum

Allgemein:

Startseite

Willkommen auf der Seite, die über verschiedene Projekte berichten möchte...

Aktuell

Und es gab wieder ein neues Projekt (2015), diesmal ein Stück, welches völlig eigenverantwortlich (Regie, Textarbeit) in der gemeinsamen Arbeit von jungen Leuten entstand. » "Die letzten Ponys" mit: "Der Widerspenstigen Zähmung" von W. Shakespeare
Wir sind alle geflasht, eine Wahnsinnsvorstellung, Respekt!!!!!!!! Ein Jahr harte Arbeit, für den Zuschauer ein geiler Abend!

verstört...

Foto: Sylvia Jassmann

Es geht los: am 18. Juni

Premiere im Juni

Fragen?

Foto: Sylvia Jassmann

das blaue Leuchten macht uns verrückt...

Foto: Sylvia Jasmann

Rückblick 2014

» 2014: "Romeo und Julia unchained"

Imke und Florian als Julia und Romeo

Foto: Sylvia Jassmann

Kultur von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Flüchtlinge und Künstler: Die Kunst der guten Absichten

Ai Weiwei verkleidet die Säulen des Berliner Konzerthauses, Candice Breitz lässt Berichte von Flüchtlingen nachsprechen und Olafur Eliasson baut mit ihnen gemeinsam Lampen. Wie gehen Künstler dabei mit dem Thema um?

Auch Künstler beschäftigen sich mit der Flüchtlingskrise ? jeder mit seinen Mitteln. Dabei laufen sie Gefahr, das Leid anderer zu instrumentalisieren.


Blogs | Stützen der Gesellschaft: TMT: Knubbelknie und fette Beine

42126681

Im leichten Sommerkleidchen zur Verzweiflung: Während das Alter durch den Zerfall hässlich wird, machen junge Frauen schon ihre Jugend mit falschen Ansprüchen zur Hölle. Dabei verstehen verschrammte, männliche Beutetiere gar nicht, worum es geht.


TV-Kritik: Krimiserie ?Coppers? ? Finster und verworren

Kolleginnen auf Kriegsfuß: Liese Meerhout (Hilde De Baerdemaeker, rechts) und Sofie Jacobs (Lotte Pinoy)

Die belgische Krimiserie ?Coppers? zeigt düstere Bilder, kantige Charaktere und eine interessante Hauptkommissarin. Doch reicht das für einen guten Krimi aus? Die Handlung droht zu verknoten.


Aufruf an türkische Regierung: Schriftsteller und Journalisten fordern Freiheit für Asli Erdogan

Sie wurde von der Polizei in ihrer Wohnung verhaftet: Die türkische Schriftstellerin Asli Erdogan.

In der französischen Literatur und im deutschen Journalismus sammeln sich Unterstützer für die in der Türkei inhaftierte Autorin Asli Erdogan. Auch Günter Wallraff mischt sich ein.


Gericht gibt Kinofilm frei: ?Tanz der Teufel? ist nicht mehr verboten

Der Film ?Tanz der Teufel? darf jetzt zwar gezeigt werden, ansehnliche Bilder aber liefert er nicht gerade. Und teuflische Figuren gibt es ja auch in anderen Filmen des Regisseurs Sam Raimi, etwa den von Willem Dafoe gespielten Grünen Kobold in ?Spider-Man?.

Den Film ?Tanz der Teufel? hat Regisseur Sam Raimi 1981 gedreht. Bis jetzt war der Horrorstreifen wegen gewalttätiger Szenen verboten. Doch nun sehen die Richter das mit anderen Augen.


Zum Tod von Marc Riboud: Die verstörende Leichtigkeit des Wagemuts

Ein sanfter Kritiker: Magnum-Fotograf Marc Riboud.

Mit dem gebrauchten Landrover nach Osten, und dann einmal um die Welt: Der französische Reportagefotograf Marc Riboud ist gestorben.


André Kubiczeks Roman ?Skizze eines Sommers?

Wie erzählt man vom DDR-Alltag, ohne gleich alles zu historisieren und zu musealisieren? André Kubiczek gelingt das.

André Kubiczek erzählt in seiner hinreißenden ?Skizze eines Sommers? von René und seinen Freunden, dem ChefBrigadier der Dekadenz, Napoléon-Brandy, dem Mädchen ohne Namen und auch von der DDR.


Blogs | Food Affair: Warum wir Süßes zum Dessert brauchen

Oliver Näve - Der Patissier des Restaurants Francais in Frankfurt, bereitet drei Desserts  zu

Warum essen wir mehr als uns gut tut? Und welche Rolle spielt dabei unser Darm? Ein Gespräch mit der Biochemikerin Petra Schling.


Der Trickfilm ?Die Tragödie der Belladonna? in rekonstruierter Fassung

Wie kann man Missbrauch verhandeln? Man verlegt ihn in ein fernes Mittelalter in Phantasieeuropa und bevölkert die Geschichte mit Mythen und Magie.

Der japanische Trickfilm ?Die Tragödie der Belladonna? von 1973 ist eine verstörende fernöstliche Phantasie über unser Mittelalter. Eine rekonstruierte Fassung kehrt jetzt ins Kino zurück.